.

Montoring des Befalls

Eier in den Früchten kann man an den beiden aus der Frucht herausragenden 0,5-0,6 mm langen Atemfilamenten mit Hilfe einer Lupe bzw. einem Stereomikroskop erkennen.

Um Larvenbefall festzustellen, ist die Salzwassermethode geeignet: Früchte werden für 1 Stunde in eine 10%ige Salzlösung eingelegt. Die Larven schwimmen oben auf. Alternativ kann man die Früchte auch in Leitungswasser legen, dann aber für eine Dauer von 2 h. Die Larven liegen in diesem Fall am Gefäßboden.

Adulte können aus befallenen Früchten gezüchtet werden. Hierzu die Früchte in Behälter mit dicht schließendem Gazedeckel einlegen. Nach ca. 12 Tagen bei konstanten 23 °C können die Behälter eingefroren und die Adulten gesichtet werden.

Achtung: Der schwarze Fleck auf den Flügeln der Männchen ist erst einige Stunden nach dem Schlupf deutlich ausgeprägt.